Zum Inhalt springen

Perobe Trockensystem

Die preisgünstige Warmwasser-Fussbodenheizung im Alt und Neubau.

Um ein angenehmes Raumklima zu erreichen, hat die Firma PEROBE ein Tocken-Fußbodenheizungssystem entwickelt, das eine optimale Wärmeverteilung durch die Abdeckung der Profilplatten mit verzinkten Wärmeleitblechen erreicht.

Dieses Heizsystem hat eine Aufbauhöhe von nur 55 mm und läßt sich problemlos auf vorhandene Unterkonstruktionen verlegen. Die hochwertigen PEROBE-Heizrohre sind sauerstoffdicht nach DIN und haben, sofern unsere Verlegevorschriften eingehalten werden, eine Garantie von 10 Jahren.

PEROBE hat sich bei der Entwicklung dieses System an den Anforderungen des Selbstbauens ausgerichtet und es konsequent für die Ein-Personen-Montage ausgelegt: einfache Montage der Systemkomponenten.

  • PEROBE-Warmwasser-Fußbodenheizung in Trockenbauweise geeignet als Vollheizung im Niedertemperaturbereich für Wohngebäude, Büros, Schulen, Kirchen usw.
  • Heizenergien: alle Energiearten wie Öl, Gas, Kohle, Elektro, Umweltenergie und auch Wärmerückgewinnungsanlagen wie z.B. Wärmepumpen
  • Raumheizung für alle Flächengrößen
  • Ideal für Renovierungen
  • Detailierte Verlegepläne

Technische Details

Im einzelnen beträgt die Systemstärke 30-40 mm, zusätzlich Trockenestrich (25 mm) oder Estrich (>45 mm) oder glatt Bindestrich.

Die Regelung erfolgt über Raumthermostate mit Heizkreisverteiler je Etage oder Rücklauftemperaturbegren-zung.

Die Profilplatten dienen der Rohrführung und Wärmedämmung zugleich. Eine aufgeklebte Aluminiumfolie und die Wärmeleitbleche dienen der Wärmeleitung bzw. Wärmereflektion. Gleichzeitig erhöhen Sie die Stabilität der Profilplatten und dienen als Schutz der Heizrohre vor mechanischer Beschädigung bei Folgearbeiten.


Einbauhilfe zum Perobe Trockensystem

Um es klar zu sagen: Es geht hier nicht allein darum, ein paar Meter Rohre unter dem Fußboden zu verlegen. Erst die genaue Abstimmung einzelner und wichtiger Details verbürgt die hohe Wärmeleistung des PEROBE-Komplettsystems, das Heizung und Wärmedämmung funktionell miteinander vereint.

  • Auf der sauberen Geschoßdecke werden profilierte Hartschaumplatten verlegt. Sie sind Wärmedämmung und Rohrführung zugleich. Besonders kurze Montagezeiten sind das Ergebnis.
  • Zur Erhöhung der Wärmedämmung oder Verbesserung der Trittschalldämmung können unter den Trittplatten zusätzlich Dämmelemente eingesetzt werden.
  • Die Abstrahlungsverluste nach unten sind ungewöhnlich gering. Ein hoher Nutzungsgrad sichert so die Wirtschaftlichkeit des gesamten Systems.
  • Die Führung der Rohre in den Profilplatten gibt einerseits Schutz und sorgt andererseits auch für einen gleichmäßigen Rohrabstand. Der gleichmäßige Rohrabstand und das Verlegeschema bewirken darüber hinaus eine im ganzen Raum gleichmäßige Bodentemperatur.
  • Aluminiumfolien auf den Profilplatten und Abdeckbleche über den Rohren bewirken eine erhöhte Wärmeabstrahlung nach oben zum Fußbodenoberbau. Außerdem schützen die Abdeckbleche die Rohre vor Beschädigung.
  • Der anschlußfertige PEROBE-Norm-Verteiler bildet den Ein- und Ausgang des gesamten Systems, so daß Sie die Fußbodenheizung an jede beliebige Heizanlage anschließen und mit jeder gewünschten Art von Steuerung kombinieren können.
  • Für kleinere Flächen ist der Ausschluss an ein bestehendes Heizsystem mittels Rücklauftemperaturbegrenzer möglich.

Materialliste


Downloads


Direkt Kaufen

Dieses und weitere Perobe Produkte können Sie über unseren Online-Shop beziehen.